Rainer Hegselmann
Rainer Hegselmann

Rainer Hegselmann

Kontaktdaten:

E-Mail: Rainer.Hegselmann@uni-bayreuth.de
Telefon: +49 (0) 921/55 41 61
Fax:


Lebenslauf:

Geboren 8. November 1950 in Essen.
1969 Abitur, Gymnasium Essen-Borbeck, naturwissenschaftlich–mathematischer Zweig.
1969–1973 Studium der Philosophie, Soziologie und Politikwissenschaften an der Ruhr–Universität Bochum.
1973 Diplom Sozialwissenschaftler, Ruhr–Universität Bochum.
1974–1986 Wissenschaftlicher Assistent, Universität Essen, Philosophie.
1977 Promotion in Philosophie, Universität Essen. Thema: Normativität und Rationalität – Zum Problem praktischer Vernunft in der Analytischen Philosophie.
WS 1978 Abordnung an die Universität Bielefeld. Vertretung von Prof. Dr. Lorenz Krüger in den Fächern Logik und Wissenschaftstheorie.
1983 Habilitation an der Universität Karlsruhe (TH).Venia legendi für Philosophie. Thema der Habilitationsschrift: Formale Dialektik – Ein Beitrag zu einer Theorie des rationalen Argumentierens.
1986–1988 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Forschungsaufenthalte in Wien (Institut Wiener Kreis) und Amsterdam (Königlich–niederländische Akademie der Wissenschaften, Wiener Kreis Archiv).
1988–1996 Professor für praktische Philosophie an der Universität Bremen.
1994 Mitorganisator der Konferenz Modelling and Simulation in the Social Sciences from The Philosophy of Science Point of View, Bremen.
1994–1995 Research Fellow am Netherlands Institute For Advanced Study (NIAS). Mitarbeit in der Forschergruppe "Understandig social dilemmas".
seit 1996 Professor für Philosophie an der Universität Bayreuth.
1996 Gastprofessur am Institut für Höhere Studien, Wien.
1996 –1997 DAAD Förderung (314-Vigoni-dr) für ein deutsch–italienisches Forschungsprojekt zur Modellierung der Evolution von Moral.
1996 –1998 DFG Förderung (HE 1412/4-1) für ein Projekt zur Erforschung der Dynamik von Solidarbeziehungen in netzwerkartigen Sozialstrukturen (Modellierungsansatz: zelluläre Automaten).
1997 Organisator der SIMSOC 97 Konferenz (Simulating Societies), Cortona, Italien.
1997 Mitorganisator der International Conference on Computer Simulation and the Social Sciences (ICSSS), Cortona, Italien.
1998 –1999 DFG Förderung (HE 1412/4-2) für ein Forschungsprojekt zur Effizienz von Selbstorganisation gegenüber zentraler Planung (Modellierungsansatz: zelluläre Automaten).
1998–2000 Inhaltliche Gestaltung und institutionelle Einrichtung des BA/MA–Studienganges Philosophy & Economics (Aufnahme des Lehrbetriebs WS 2000/2001).
1999-2000 Fellow am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld (Forschungsgruppe Making Choices, geleitet von Reinhard Selten, Werner Güth, Joachim Frohn und Hartmut Kliemt).
2001 Einwerbung von DAAD–Mitteln für die Einrichtung der Adam-Smith-Gastprofessur für den Studiengang Philosophy & Economics (Mittel für drei Jahre, Innovatec–Programm).
2003 Teilnahme an dem vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgeschriebenen Wettbewerb 'ReformStudiengänge'. Der Studiengang Philosophy & Economics wird Sieger und erhält einen Preis von 300.000 €.
2006–2009 EU – Specific Targeted Research Project: Emergence in the loop – Simulating the two way dynamics of norm innovation (EMIL); gemeinsam mit: Consiglio Nazionale delle Ricerche (Rom), University of Surrey, Universität Koblenz-Landau, Manchester Metropolitan University, AITIA International Informatics Inc. (Budapest).
SS 2009 Gastprofessur an der Katholischen Universität Leuven (Belgien), Mitarbeit am Formal Epistemology Project.
seit 2010 Direktor des Bayreuther Forschungszentrums Modellierung und Simulation sozioökonomischer Phänomene (MODUS).
 

Wissenschaftliche Funktionen u.a.:

  • Mitherausgeber der Reihe Scientia Nova im Oldenbourg Verlag.
  • Mitherausgeber des Schwerpunkt 'Wiener Kreis'  im Suhrkamp Verlag.
  • Chair des SIMSOC (Simulating Societies) Konsortiums, das das elektronische Journal of Artifical Societies and Social Simulation (JASSS) publiziert.
  • Mehrfach Mitglied der Jury, die den Wolfgang–Stegmüller–Preis der Gesellschaft für Analytische Philosophie vergibt.
  • Vertrauensdozent der Bayerischen Eliteakademie.
  • Zahlreiche Mitgliedschaften in Programm–Komitees von Konferenzen, in denen es um die Modellierung und Simulation sozialer Prozesse geht.
  • Gutachtertätigkeit für den österreichischen Akkreditierungsrat.
  • Gutachtertätigkeit für die Akkreditierungsagentur FIBAA.

 

Funktionen in der universitären Selbstverwaltung u.a.:

  • Über viele Jahre Mitglied in Fachbereichsräten an den Universitäten Essen, Bremen und Bayreuth.
  • Stellvertretender Fachbereichssprecher, später Fachbereichssprecher an der Universität Bremen.
  • Mitglied der ständigen Kommission für Hochschulplanung, Raum– und Bauangelegenheiten der Universität Bayreuth.
  • Mitglied der ständigen Kommission für Wissens– und Technologietransfer an der Universität Bayreuth.
  • Programmverantwortlicher für den BA/MA–Studiengang Philosophy & Economics an der Universität Bayreuth.
  • Mitglied der Ethik–Kommission der Universität Bayreuth.
  • Mitglied des Hochschulrats der Universität Bayreuth.

 



Universität Bayreuth -